Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Forum
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1497)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (93)
   Umsatzsteuer und Zoll (40)
   Körperschaftsteuer (11)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (22)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (6)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (1)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Mag. Peter Knöll über:
VwGH: Trotz anhaltender Verluste keine Liebhaberei

Gabriel über:
Einkünfte aus Angestelltenverhältnis und selbständiger Tätigkeit (Nebenjob)

MSD über:
Versteuern von Devisengeschäfte

SJH über:
Lebensgemeinschaft - Genossenschaftsanteil

Herr Karl über:
Steuerliche Ansässigkeit USA/AUT

Stb Michael BRAUN über:
Studiengebühren steuerlich absetzen?

Mag. Peter Knöll über:
Liebhaberei bei Vermietung Einfamilienhaus

Herr Messerschmid über:
Studiengebühren steuerlich absetzen?

Pflichtbeiträge aufgrund einer geringfügigen Beschäftigung


22. Dezember 2017 Gast 1 Kommentar Kommentar schreiben
Guten Tag,

ich war Teilzeit bei zwei Arbeitsstellen beschäftigt (20 und 15 h) und habe zusätzlich noch 3 Monate geringfügig bei einer der beiden Arbeitsstellen dazu verdient. Jetzt frage ich mich ob ich bei den Werbungskosten (Kennzahl 274) Pflichtbeträge absetzen kann. Wenn ja, wo finde ich den Betrag - in den Daten des Steueraktes werde ich nicht schlau daraus, welchen Betrag ich dafür nehmen müsste.

Vielen Dank im Voraus!

 
 Stb Michael BRAUN schrieb am   27. Dezember 2017 folgendes:
Wenn Sie aufgrund Ihrer Konstellation Beiträge an die GKK nachzahlen mussten, dann können Sie diesen Betrag (den Sie aktiv aufgrund einer Vorschreibung der GKK bezahlt haben) in der Steuererklärung im Jahr der Bezahlung absetzen.

Wenn Sie KEINE Nachzahlung getätigt haben, sind auch KEINE Werbungskosten entstanden

Bitte beachten Sie, dass diese Antwort eine erste rechtliche Orientierung bieten soll. Aufgrund der Tatsache, dass bei der Fragestellung NICHT der komplette relevante Sachverhalt dargestellt wird, kann (durch Hinzufügen oder Weglassen von relevanten Sachverhaltsangaben) die tatsächliche rechtliche Beurteilung der Problemstellung anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen. Jegliche Haftung wird ausgeschlossen! Der Beitrag kann insbesondere eine individuelle Beratung bei einem Steuer- oder Rechtsexperten NICHT ersetzen.

Der Autor dieses Kommentars arbeitet für:

Michael BRAUN, Steuerberater
 
 
 Kommentar schreiben
Familienname:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Name im Forum:
(erforderlich und wird angezeigt)
Email:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Sicherheitsabfrage:    
Um Missbrauch zu verhindern geben Sie bitte den im linken Bild dargestellten Text in das rechte Eingabefeld ein.
 

Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen |  Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at