Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Forum
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1621)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (106)
   Umsatzsteuer und Zoll (43)
   Körperschaftsteuer (12)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (23)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (6)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Mag. Peter Knöll über:
Sind Kosten in Zusammenhang mit der Einräumung eines unentgeltlichen Fruchtgenusses steuerlich abzugsfähig?

Herr heine über:
Einkommensteuer

Frau Ölzant über:
Bescheide nach BAO 303 (4)

Karin über:
Mieteinnahmen Notstandshilfe

Stb Michael BRAUN über:
Fehler in der Arbeitnehmerveranlagung

Michael BRAUN über:
Zuordnung Kosten ESt/AfA

BK über:
Fehler in der Arbeitnehmerveranlagung

Herr Gottschall über:
Steuerberater USA / Oesterreich mit 401k Kenntnissen gesucht

Rechnung und Steuer bei Schäden


19. Februar 2018 Gast Keine Kommentare Kommentar schreiben
Hallo! Habe da eine Frage, die mich immer wieder beschäftigt.
Ich arbeite in einem Spenglerbetrieb - oft werden wir beauftragt Dachrinnen etc. zu reparieren, die zuvor meist von LKWs beschädigt wurden.
Unser Kunde will dann meist, dass die Rechnung nicht auf ihn, sondern gleich auf den Schädiger lautet.
Aber immer wieder bekommt man widersprüchliche Aussagen. Einmal heißt es die Rechnung soll auf den Geschädigten=unseren Kunden lauten, dann wieder soll die Rechnung auf den Schädiger lauten, dann wieder auf die Versicherung... und nebenbei zahlt die Versicherung dann oft nur netto.
Wenn wir die Rechnung auf den Schädiger ausstellen, und der ist eine Firma, dann kann sie der ja in die Buchhaltung aufnehmen - aber darf das denn eigentlich sein? Es verringert ja dann als Ausgabe seinen Erlös - obwohl es ja eigentlich dann immer wer anders (nämlich die Versicherung) zahlt.

Ist vielleicht eine blöde Frage, aber ich hätte doch gerne eine professionelle Antwort drauf, wie das genau zu handhaben ist, und wo das steht mit den Rechnungen etc., damit ich dann auch mit den Kunden/Schädigern/Versicherungen argumentieren kann!

Danke im Voraus!


 
 Kommentar schreiben
Familienname:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Name im Forum:
(erforderlich und wird angezeigt)
Email:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Sicherheitsabfrage:    
Um Missbrauch zu verhindern geben Sie bitte den im linken Bild dargestellten Text in das rechte Eingabefeld ein.
 

Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen |  Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at