Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Forum
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1598)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (103)
   Umsatzsteuer und Zoll (42)
   Körperschaftsteuer (11)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (22)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (6)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Stb Michael BRAUN über:
2 Dienstverhältnisse

Herr Sterntaller über:
Umsatzsteuer

Herr Deisl über:
Abgeltungsabkommen Österreich-Schweiz

Frau Bennett über:
Mieten einer Psychotherapiepraxis unecht steuerbefreit

Berni über:
Wohnungseigentumsgemeinschaft: Umsatzsteuer bei Reparatur der Heizung

Christina über:
2 Dienstverhältnisse

notar mag johannes diwald über:
Umfirmierung OG in GmbH

Gabi_2311 über:
Umfirmierung OG in GmbH

Einnahmen-Ausgaben-Rechner Kauf Analgevermögen


11. April 2018 Gast 1 Kommentar Kommentar schreiben
Hallo!

Ich bin Gewerbetreibender mit relativ geringen Umsätzen. Deswegen mache ich statt einer Buchhaltung eine Einnahmen-Ausgaben-Rechnung. Mir ist allerdings nicht klar, wann ich den Kauf eines Anlagegutes absetzen darf. Der Kühlschrank ist zwar seit dem Jahr 2017 in Betrieb, bezahlt habe ich ihn aber erst im Jahr 2018. Zählt hier auch das Abflussprinzip oder worauf muss ich achten?

 
 Mag. Peter Knöll schrieb am   17. April 2018 folgendes:
Im Rahmen einer Einnahmen-Ausgaben-Rechnung werden die Einnahmen und Ausgaben in der Regel nach erfolgtem Zahlungsfluss erfasst. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von Zufluss-/Abflussprinzip.

Im Bereich des Anlagevermögens wird dieses Prinzip jedoch durchbrochen. Hier ist es nicht maßgeblich, wann Sie das Anlagegut bezahlt haben, sondern allein die Tatsache, dass Sie es besitzen und es bereits im Betrieb verwendet wird. Ab diesem Zeitpunkt ist eine sogenannte Absetzung für Abnutzung anzusetzen. Wie gesagt, der Zeitpunkt der Zahlung spielt im Bereich des Anlagevermögens keine Rolle.

Für geringwertige Anlagegüter (< EUR 400) gilt jedoch eine Gegenausnahme, wenn eine Sofortabschreibung vorgenommen werden soll. Hier müssen die Anschaffungskosten auch tatsächlich verausgabt worden sein, damit diese im Jahr der Anschaffung voll abgesetzt werden können.

Mag. Peter Knöll, Steuerberater
 
 
 Kommentar schreiben
Familienname:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Name im Forum:
(erforderlich und wird angezeigt)
Email:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Sicherheitsabfrage:    
Um Missbrauch zu verhindern geben Sie bitte den im linken Bild dargestellten Text in das rechte Eingabefeld ein.
 

Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen |  Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at