Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Forum
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1576)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (100)
   Umsatzsteuer und Zoll (41)
   Körperschaftsteuer (11)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (9)
   Gebühren und Verkehrsteuern (22)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (6)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (2)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
Herr Freundorfer über:
GmbH-Geschäftsführer im Steuerrecht

Frau Lissette über:
Lokale Botschaftsmitarbeiterin

eibe17 über:
Irrtümlich falsche Angaben in der EKST-Erklärung

maria über:
Arbeitslosengeld + geringfügige Beschäftigung zusammen steuerpflichtig ?

Mag. Peter Knöll über:
Hauptwohnsitzbefreiung ist auch nach Mietkauf anzuwenden

Herr Wageneder über:
Wiederaufnahme auf Grund eines berichtigten Lohnzettels

Stb Michael BRAUN über:
Studiengebühren steuerlich absetzen?

Stb Michael BRAUN über:
Versteuerun von Einkommen aus selbständiger Tätigkeit

Einräumung Fruchtgenuss Rückmietung sale and lease back


18. Juli 2018 Gast 1 Kommentar Kommentar schreiben
Ich möchte das Fruchtgenussrecht an meiner Betriebs-Liegenschaft meiner Gattin zuwenden. Darauffolgend miete ich das Grundstück von ihr (der Fruchtgenussberechtigten).

Da das Betriebsgebäude bereits abgeschrieben ist könnte ich durch diesen sale and lease back Vorgang einen Abzugsposten erzeugen. Würden diese Schritte steuerlich anerkannt werden?

 
 Mag. Peter Knöll schrieb am   18. Juli 2018 folgendes:
Vielen Dank für die interessante Anfrage auf die ich folgendermaßen eingehe:

Der Verkauf und die anschließende Rückmietung von Wirtschaftsgütern (Sale and lease back) ist eine im heutigen Wirtschaftsleben gebräuchliche Vorgangsweise, die prinzipiell nicht fremdunüblich ist. Allerdings gebe ich zu bedenken, dass nach Ansicht der Finanzverwaltung beim Zuwendungsfruchtgenuss an nahe Angehörige Missbrauch anzunehmen ist, wenn der Fruchtnießer das Grundstück an den Fruchtgenussbelasteten vermietet. Mit anderen Worten: Nach Ansicht der Behörden ist eine solche Gestaltung leider nicht möglich.

Als Spezialist für Immobilienbesteuerung stehe ich gerne für weitere Fragen zur Verfügung.

Mag. Peter Knöll, Steuerberater
 
 
 Kommentar schreiben
Familienname:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Name im Forum:
(erforderlich und wird angezeigt)
Email:
(wird nicht angezeigt, ist aber erforderlich)
Sicherheitsabfrage:    
Um Missbrauch zu verhindern geben Sie bitte den im linken Bild dargestellten Text in das rechte Eingabefeld ein.
 

Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen |  Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at