Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Werkzeuge > Immobiliensteuerrechner
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1414)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (84)
   Umsatzsteuer und Zoll (39)
   Körperschaftsteuer (11)
   Internat. Steuerrecht (4)
   Fristen und Verfahren (8)
   Gebühren und Verkehrsteuern (21)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (6)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (1)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
 


Letzte Einträge:
Peter über:
Mehrwertsteuerrückerstattung bei Anlegerwohnung

Sandra über:
Arbeitnehmerveranlagung Nachweise

Herr Ing. Travnik über:
Auslandaufenthalt mehr als sechs Monate

Stb Michael BRAUN über:
Basispauschalierung nach § 17 Abs. 1 für Architekten

Silvia über:
Extrem Hohe Honorarnote/Steuerberater!?

Vielen Dank für Ihre Auskunft! über:
Basispauschalierung nach § 17 Abs. 1 für Architekten

KarlaKarla über:
Werbungskostenpauschale Journalist Praktikum

Stb Michael BRAUN über:
Wie versteuert man Gewinn aus Online Marketing?

1. Immobiliensteuerrechner (für private Immobilienverkäufe)

Der 1. Immobiliensteuerrechner wurde unter Leitung von Mag. Peter Knöll entwickelt und wird kostenlos zur Verfügung gestellt.

Mit dem 1. Stabilitätsgesetz 2012 (kurz: StabG 2012) wurde eine generelle Einkommensteuerpflicht für Einkünfte aus privaten Grundstücksveräußerungen eingeführt. Das Einkommensteuergesetz wurde in diesem Bereich bereits mehrfach novelliert.

Der vorliegende Immobiliensteuerrechner basiert auf der aktuellen Rechtslage des Steuerreformgesetzes 2015/2016 (kurz: StRefG 2015/2016). Er dient der Berechnung der Immobilienertragsteuer bzw. Einkommensteuer bei privaten Grundstücksveräußerungen. Besondere Spezialfälle können jedoch mit dem Immobiliensteuerrechner nicht gelöst werden.

Mit dem Immobiliensteuerrechner lässt sich die Immobilienertragsteuer (Immo-ESt) anonym und kostenlos berechnen. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Richtigkeit der durch den Immobiliensteuerrechner ermittelten Immo-ESt.

• Tipp für Immobilienverkäufer: Damit Sie nicht zu viel an Steuern bezahlen!!!
Parteienvertreter (Notare, Rechtanwälte) haften gegenüber dem Finanzamt für die richtige Berechnung und Abfuhr der ImmoESt (Einkommensteuer aus Grundstücksveräußerungen). Um Haftungsansprüche des Finanzamtes zu vermeiden, neigen Parteienvertreter dazu, mehr an Einkommen-Steuer abzuführen, als in Wirklichkeit notwendig wäre.

Der geschädigte Immobilienverkäufer kann danach – sofern er überhaupt Kenntnis über die Fehlerhaftigkeit der Steuerberechnung erlangt - nur mehr im langwierigen Verfahren der Einkommensteuererklärung das zu viel bezahlte vom Finanzamt zurückfordern.

Diese Problematik kann jedoch vermieden werden: Erklären Sie dem Parteienvertreter (Notar, Rechtsanwalt), dass Sie vom Verfahren der „Abgabenerklärung gemäß § 10 GrEStG“ Gebrauch machen. In diesem Fall können Sie als Immobilienverkäufer die Immobilienertragsteuer berechnen lassen und an das Finanzamt abführen. Den Parteienvertreter trifft keine Haftung.

• Tipp für Immobilienverkäufer: Lassen Sie die ImmoESt vom Steuerprofi berechnen!!!
Steuerberater Mag. Peter Knöll gilt als absoluter Fachmann auf dem Gebiet der Immobilienbesteuerung. Er findet nicht nur alle Möglichkeiten die Immobilienertragsteuer zu reduzieren (im Rahmen der Gesetze), sondern erstellt qualitative, verbindliche ImmoESt-Berechnungen. Anhand dieser können Sie die ImmoESt in der richtigen Höhe an das Finanzamt abführen.

Kontaktieren Sie Steuerberater Mag. Peter Knöll noch heute:
Email: peter.knoell@wien-steuerberater.at
Telefon: 0650/ 634 70 42
Wer ist Mag. Peter Knöll?


Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen | Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at