Steuerberater Wien
wien-steuerberater.at |
Steuerberatung Wien

Start > Schlüsselwort > Fruchtgenussrecht
 • Steuerberater Wien

 • Forum (1484)

 • Steuerberater fragen

 • Steuerrecht
   Einkommensteuer (89)
   Umsatzsteuer und Zoll (40)
   Körperschaftsteuer (11)
   Internat. Steuerrecht (5)
   Fristen und Verfahren (8)
   Gebühren und Verkehrsteuern (22)
   Unternehmensbesteuerung (9)
   Finanzstrafrecht (4)

 • Wirtschaftsrecht
   Gesellschaftsrecht (5)
   Arbeits- und Sozialrecht (6)
   Bestandsverträge (Mietrecht) (1)

 • Schlüsselwortsuche:
 


Werkzeuge:
• Immobiliensteuerrechner
• Dienstnehmer-Lohnkostenrechner
• Angestellt-Selbständig-Rechner
• ESt-VZ-Rechner
• GrESt-Schenkung-Erbschaft-Rechner
• Nebenkosten-Kauf-Immobilie
• SV-Nachzahlung-berechnen
 


Letzte Einträge:
otto über:
pflichtversicherung einkommenssteuer

GastK über:
Arbeitslosengeld und Einnahmen aus Vermietung

Herr Blauensteiner über:
Auto Leasing

Jakob über:
Studiengebühren steuerlich absetzen?

Herr Nagel über:
notwendige Baumfällung steuerlich absetzbar (Vermietung)

Herr Pfeil über:
Trotz Makler-Alleinvermittlungsauftrag Immobilie privat verkaufen

K. Pfeiffer über:
notwendige Baumfällung steuerlich absetzbar (Vermietung)

Stb Michael BRAUN über:
Ausländische Rente

Zuwendungs-Fruchtgenuss und Umsatzsteuer


23. Oktober 2017 Autor Keine Kommentare  
Der Fruchtgenuss ist das dingliche Recht auf volle Nutzung einer fremden Sache unter Schonung der Substanz. Im Vordergrund des Fruchtgenussrechts steht ein dingliches Recht auf volle Nutzung einer fremden Sache. Von einem Zuwendungsfruchtgenuss spricht man, wenn ein Fruchtgenuss jemanden ohne Zuwendung der Sache eingeräumt wird. Wenn diese Einräumung durch eine letztwillige Verfügung geschieht,... <Weiterlesen>
Fruchtgenuss, Immobilienbesteuerung, Fruchtgenussrecht 

VwGH zum Verkauf bzw. entgeltlichen Verzicht auf ein Fruchtgenussrecht


19. August 2017 Autor Keine Kommentare  
VwGH vom 31.3.2017, 2016/13/0029 Die Finanzverwaltung vertrat bislang die Ansicht, dass die entgeltliche Übertragung eines Fruchtgenussrechtes an einer Immobilie zu Einkünften aus Vermietung und Verpachtung beim Übertragenden führt. Bei außerbetrieblichen Einkünften soll daher das Entgelt für den Verzicht oder die Weitergabe eines Fruchtgenussrechtes – auch außerhalb der Spekulationsfrist - de... <Weiterlesen>
Veräußerung, Veräußerungsgewinne, Immobilienbesteuerung, Fruchtgenussrecht 

Zweimal Grunderwerbsteuer bei wirtschaftlichem Eigentum durch Vorbehaltsfruchtgenussrecht?


27. Dezember 2016 Autor Keine Kommentare  
In der Praxis werden dem Autor immer wieder Immobilien-Schenkungsverträge vorgelegt, die den Vorbehalt des Fruchtgenusses in einer solch starken Ausprägung vorsehen, dass sie dem Geschenkgeber wirtschaftliches Eigentum an der (zivilrechtlich) geschenkten Immobilie einräumen. Zweck solcher Vertragsgestaltungen ist es, dem Fruchtgenießer die Absetzung für Abnutzung (AfA) am geschenkten Gebäude zu er... <Weiterlesen>
Fruchtgenuss, Grunderwerbsteuer, Vorbehaltsfruchtgenuss, Immobilienbesteuerung, Fruchtgenussrecht 

Absetzung für Abnutzung (AfA bzw. Abschreibung) bei Fruchtgenussrecht möglich?


27. Juni 2016 Autor 4 Kommentare  
Durch die Absetzung für Abnutzung bzw. der sogenannten Abschreibung wird der Wertminderung eines Wirtschaftsgutes Rechnung getragen. Sogenannte 'abnutzbare Wirtschaftsgüter' sind einer planmäßigen Abschreibung zugänglich (z.B. Gebäude [nicht jedoch der Grund und Boden], Büroeinrichtung, Computer,.. ). Dabei sind die Anschaffungskosten bzw. Herstellungskosten des betreffenden Wirtschaftsgutes über ... <Weiterlesen>
Absetzung für Abnutzung, Fruchtgenuss, Fruchtgenussrecht 

Kaufpreisschenkung bzw. Geldschenkung gegen Einräumung eines Fruchtgenussrechtes


27. Dezember 2015 Autor Keine Kommentare  
Das BFG hatte sich unlängst mit einem Fall auseinanderzusetzen, bei dem die Eltern den Kaufpreis EUR 470.000 für eine Eigentumswohnung ihrer Tocher (der Käuferin) im Rahmen eines Schenkungsvertrages zur Verfügung stellten. Im Gegenzug hatte die Käuferin ihren Eltern ein lebenslängliches Fruchtgenussrecht im Wert von EUR 124.650 an der zu erwerbenden Liegenschaft einzuräumen. Das Finanzamt sah ... <Weiterlesen>
Fruchtgenuss, Immobilienbesteuerung, Fruchtgenussrecht 

Steuerreduktion mittels Fruchtgenussrecht


2. Februar 2014 Autor 1 Kommentar  
Herr X ist 67 Jahre alt und befindet sich im Ruhestand. Er bezieht eine hohe Rente. Seine Gattin hat kein Einkommen. Das Ehepaar wohnt in ihrem Einfamilienhaus in Wien besitzt jedoch ein weiteres Haus in Ungarn. Das Ehepaar beabsichtigt nun nach Ungarn zu ziehen. Ihr bisheriger Wohnsitz, das Einfamilienhaus, soll vermietet werden. Das zu vermietende Haus steht im Alleineigentum von Herrn X. Da... <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung, Dienstbarkeit, Fruchtgenussrecht 

Immoest bei Abgeltung eines Fruchtgenussrechtes?


5. Juli 2013 Gast 1 Kommentar  
Ich besitze ein alt Grundstück gemeinsam mit meinen beiden Schwestern. Meine Mutter hat ein Fruchtgenussrecht. Wir wollen jetzt das Grundstück verkaufen, die Hälfte vom Kaufpreis soll unsere Mutter vom Käufer bekommen (für das Fruchtgenussrecht) die andere Hälfte wir 3 Kinder Fällt bei uns (Mutter und kinder- alle volljährig) eine Steuer an ?? Danke  <Weiterlesen>
Immobilienbesteuerung, Dienstbarkeit, Fruchtgenussrecht 


Eintrag auf wien-steuerberater.at bestellen | Impressum  | Anmelden als Autor/StB  | wien-steuerberater.at